logo

Europaschule

Europaschule zu sein bedeutet, auf vielfältige Weise Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen und Respekt und Offenheit, Verständnis und Toleranz gegenüber der eigenen wie den anderen Kulturen in Europa und der Welt zu leben. Wir legen besonderen Wert auf eine Lernkultur, in der selbstständiges Lernen und Arbeiten und die Entwicklung von Eigenverantwortung im Vordergrund stehen.

Im Rahmen des COMENIUS-Projektes der Europäischen Union arbeiten wir eng mit Schulen  anderer  europäischer Staaten zusammen. Ein regelmäßiger Austausch zwischen Lehrkräften und mit Schülerinnen und Schülern findet statt. Wir besuchen uns, tauschen Informationen persönlich bei Lehrer- oder Schülerbesuchen oder über das Internet aus und veranstalten gemeinsame Projekte an allen beteiligten Schulen. Von den Ergebnissen dieser Projekte profitieren alle Beteiligten über die Grenzen hinweg, da sie allen zugänglich gemacht werden.

Der europäische Gedanke soll sich auch im Sprachprofil unserer Schule widerspiegeln. So werden ab der 5. Klasse eine zweite Fremdsprache unterrichtet, ab Klasse 9 bzw. ab Klasse 11 kommt die dritte Fremdsprache hinzu. Neben den bisherigen Angeboten in Englisch, Französisch, Latein und Russisch möchten wir auch Spanisch in unser Sprachprofil integrieren.