Tag der offenen Tür

 Am 14.01.2022 fand am Gymnasium „Am Lindenberg“ der Tag der offenen Tür statt. Mit großem Interesse verfolgten zahlreiche Schüler*innen, Gäste oder auch Ehemalige die vielseitigen Darbietungen der Fachbereiche.

Vielen Dank allen Schüler*innen, diesen Tag mit vorbereiteten und durchführten.

Sibylle Eger-Pfützner, Fachlehrerin für Kunsterziehung, Russisch und das Seminarfach

Das Gymnasium „Am Lindenberg“ öffnet am 14.1.2022 die Türen

Zum Tag der offenen Tür lädt die Schulgemeinschaft des Gymnasiums „Am Lindenberg“ Ilmenau am Freitag, d. 14.01.2022 von 15.00-18.00 Uhr alle interessierten Schülerinnen und Schüler der künftigen fünften Klassen sowie der  Klasse 11s und Gäste ein. Alle sind herzlich willkommen, um sich Eindrücke vom vielfältigen Bildungsangebot der Medien -und Europaschule zu verschaffen.

Eine Besonderheit der Schule ist unter anderem die Möglichkeit für Schüler mit bereits absolviertem Regelschulabschluss, das Abitur innerhalb von drei Schuljahren zu erwerben.

Die künftigen fünften Klassen können sich im Rotationsprinzip einen Überblick über vier zweite Fremdsprachen verschaffen, bevor sie sich für eine entscheiden. Spanisch, Russisch, Französisch und Latein stehen ihnen zur Auswahl.

Ein breites Angebot an Darbietungen der verschiedenen Fachbereiche warten am 14.01.2022  auf die jungen Gäste:  Schüler der 11. Klassen führen ein Märchen als Theaterstück auf, es gibt Rätsel und Knobeleien im Fach Mathematik, Chemieexperimente, Sportstationen mit Vorstellung der AG, Fremdsprachenvorstellung sowie Präsentationen zum Erasmusprojekt und Schüleraustausch. Der Fachbereich Kunst und Darstellendes Gestalten präsentiert Ausstellungen im Foyer und Atrium der Schule. Außerdem können die Schüler selbst kreativ tätig werden oder Schattenspielfiguren erleben. Zur Erkundung des Schulgebäudes wird eine Schulrally vorbereitet.

Der Einlass findet nach der 3-G Regelung statt und erfolgt ausschließlich über den Haupteingang. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes im gesamten Schulbereich gehört zum Hygienekonzept der Veranstaltung. Kinder tragen eine medizinische Maske. Erwachsene nutzen eine FFP2 -Maske.

Mit Kaffee und Kuchen oder Bratwurst im Innenhof ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Die Schulgemeinschaft freut sich auf die Besucher.

Sibylle Eger-Pfützner

Fachlehrerin für Kunsterziehung, Russisch und das Seminarfach, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit der Schule

Informationen zum Schulstart am 05.01.2022

Der Unterricht findet ab Mittwoch 05.01. 2022 wie gewohnt in Präsenz statt.


In der ersten Stunde ist Klassenleiter-/Kursleiterstunde und es erfolgt eine Testung. Dieses Angebot wird allen Schülerinnen und Schülern unterbreitet. Sie sind aber verbindlich für diejenigen Schülerinnen und Schüler, die nicht nach §43 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO von der Teilnahme am verbindlichen Testregime befreit sind.


Alle Schülerinnen und Schüler und das Personal sind verpflichtet, im Schulgebäude auch während des Unterrichts eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. In regelmäßigen Abständen muss eine Pause von der Verwendung der MNB ermöglicht werden.
Eine Ausnahme bildet der Sportunterricht. Hier darf die MNB nicht getragen werden.


Schülerinnen und Schüler, welche die Masken- und/oder Testpflicht verweigern, gehen in den Distanzunterricht.

Zudem gelten weiterhin die Hygieneregeln im Sinne des Infektionsschutzes. (Aushänge im Schulhaus und an den Türen)


Einrichtungsfremde Personen dürfen die Schule nur mit MNB und 3G-Nachweis betreten. Unterschreitet der Aufenthalt eine Dauer von 10 Minuten ist das Tragen der MNB ausreichend.


In der Schule wird das Infektionsgeschehen genau beobachtet und bewertet. Über sich ergebende Veränderungen in der Unterrichtsorganisation auf der Basis des Infektionsgeschehens an der Schule wird rechtzeitig informiert.


Betretungsverbot besteht bei Vorliegen folgender Symptome nach § 4 Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 ThürSARS-CoV-2- KiJuSSp-VO gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene: − mit gastrointestinalen Symptomen (erhebliche Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen); − mit Kopf- und Gliederschmerzen; − mit Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns; − mit schweren respiratorischen Symptomen wie akuter Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber über 38°C; − mit respiratorischen Symptomen (trockener Husten, infektiöse Entzündung der Nasenschleimhaut (Schnupfen), Fieber), wenn zusätzlich • ein enger Kontakt zu anderen Personen in der Einrichtung oder während des Angebotes zu erwarten ist; oder • eine Exposition gegenüber dem SARS-CoV-2-Virus wahrscheinlich ist, insbesondere wenn eine Verbindung zu einem bekannten Ausbruchsgeschehen besteht.


Allen einen guten und gesunden Start.

Die Schulleitung
(Stand 03.01.2022)

Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien (Stand 29.12.2021)

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,
die neue Allgemeinverfügung des TMBJS gültig ab 03.01.2021 ist veröffentlicht. Wie bereits angekündigt, wird für den 03. und 04.01.2022 eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 angeboten. Es wird darum gebeten, die Kinder an diesen beiden Tagen nicht in die Schule zu schicken. Über das weitere Vorgehen zur Organisation des Unterrichts ab 05.01.2022 entsprechend der AV vom 28.12.2021 berät das Lehrpersonal am 03.01.2022. Alle Informationen diesbezüglich werden auf der Homepage und der App veröffentlicht.

Kommen Sie gut ins neue Jahr und bleiben Sie gesund!   

Die Schulleitung

Bitte beachten!!! Zum Schulbeginn nach den Weihnachtsferien

Laut aktueller Information vom TMBJS findet am 3. und 4. Januar 2022 findet kein regulärer Unterricht in den Schulen statt.

Für diese Tage gilt selbstorganisiertes Lernen der Schülerinnen und Schüler in Distanz. (Moodle-Plattform nutzen)

Eine Betreuung der Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen wird sichergestellt.  Die Eltern sind dringend gebeten, ihre Kinder an diesen beiden Tagen nicht zur Schule zu schicken.

Bitte informieren Sie uns per Mail bis zum 03.01.2022 bis 07:00 Uhr, wenn Sie die Betreuung in Anspruch nehmen.

Über den Unterrichtsablauf ab 05.01.2022 informieren wir am 03.01.2022 auf der Homepage und der App.

Weihnachtsgruß 2021

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Interessierte, Freunde und Förderer des Gymnasiums „Am Lindenberg“,

auch 2021 war ein besonderes Jahr. Corona bestimmt weiterhin unseren Alltag und stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Der Schulalltag war durchgehend von Präsenz geprägt, wurde dennoch für einige durch Quarantänemaßnahmen unterbrochen. Trotz Einschränkungen war es möglich, dass Exkursionen und Ausflüge durchgeführt wurden. Wir waren alle stark gefordert, haben viele Anstrengungen unternommen, um für unsere Schülerinnen und Schüler ein Ort guter Bildung zu sein. Zusammen haben wir das Bestmögliche geschafft.  

Dank an alle für das Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Besinnen wir uns in den nächsten Tagen auf das Wesentliche, halten wir inne und freuen uns auf die Weihnachtszeit – auf die Zeit in und mit der Familie.

Wir wünschen allen eine friedvolle Weihnachtszeit, erholsame Ferientage und ein gutes Ankommen im Jahr 2022. Lassen Sie uns alle optimistisch in das neue Jahr schauen.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Die Schulleitung

Sabine Knoll            Marina Wiesner                 Peter Haack

Eine kleine musikalische Einstimmung von Paula Kerschnitzki ((„O Holy Night“, Musik: Adolphe Adam (1803 – 1856), Text: John Sullivan Dwight (1813 – 1893))

Gruß zum 4. Advent

Wir wünschen allen einen stimmungsvollen 4. Advent.

Der 4. Adventssonntag bringt uns das Weihnachtsfest immer näher und der Adventskranz erstrahlt mit all seinen 4 Kerzen in vollem Glanz.

Allen eine frohe Zeit! 

Gruß zum 3. Advent

Wir wünschen allen einen ruhigen 3. Advent.

Die 3. Kerze brennt und Weihnachtslieder stimmen uns so langsam auf das Weihnachtsfest ein.

Allen einen entspannten Adventssonntag!

Spendenaufruf für das Kinderhospiz Mitteldeutschland Tambach-Dietharz

Sehr geehrte Schulgemeinschaft, Sorgeberechtigte, Eltern, Großeltern und alle Interessenten,

wegen des Ausfalles des diesjährigen Weihnachtskonzertes wird an dieser Stelle um eine Spende für das Kinderhospiz Mitteldeutschland gebeten. Seit vielen Jahren unterstützt unser Gymnasium das Hospiz mit dem Erlös des Weihnachtskonzertes als Spende. Das Kinderhospiz kümmert sich um unheilbar kranke Kinder und deren Eltern, bietet Seelsorge, Entlastung bei bürokratischen Vorgängen und Aufenthalte in familiärer Atmosphäre mit Möglichkeiten des Kontaktes zu anderen Betroffenen. Ein Teil der Finanzierung muss dabei über Spenden getätigt werden. In Absprache mit unserer Schulleiterin Frau Knoll und dem Vorsitzenden des Fördervereines Herrn Krüger können ab sofort Spenden auf das Konto des Fördervereines des Gymnasiums „Am Lindenberg“ überwiesen werden mit dem Kennwort Spende Kinderhospiz. Das Spenden ist ausschließlich nur durch Überweisung möglich. Nachfolgend finden Sie die Bankverbindung mit Verwendungszweck! Der Kontoauszug gilt als Spendenquittung.

Herzlichen Dank, beste Gesundheit und allen eine schöne Adventszeit im Namen unserer Schulgemeinschaft!

Einen kleinen weihnachtlichen Beitrag liefern hier die fünften und sechsten Klassen unseres Gymnasiums.

Sibylle Eger-Pfützner

 Fachlehrerin für Kunsterziehung, Russisch und das Seminarfach, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit der Schule

zum Förderverein

  • Kontoinhaber: Freunde und Förderer des Staatlichen Gymnasiums „Am Lindenberg“ Ilmenau e.V.
  • IBAN: DE 38 84051010 1010100382
  • BIC: HELADEF1ILK Verwendungszweck: Spende Kinderhospiz