Ski- und Snowboardlager

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir freuen uns wirklich sehr darüber, dass wir im kommenden Jahr wieder ein Ski und – Snowboardlager anbieten können.

Gemeinsam mit SchülerInnen und Lehrkräften des Arnstädter Gymnasiums „Melissantes“ werden wir traditionell das tschechische Janov nad Nisou ansteuern. Ein überschaubares Skigebiet im Mittelgebirge bietet gute Möglichkeiten, die Wintersportarten kennenzulernen oder bereits vorhandene Fähigkeiten auszubauen. Neulinge sind ebenso willkommen wie Fortgeschrittene.

Die rustikale Herberge mit ihren Mehrbettzimmern und ihrer deftig-leckeren Küche erwartet uns schon.

Voraussichtliches Datum: 30.01.2022 – 04.02.2022

Maximale Anzahl: ca. 15 SchülerInnen (Gymnasium „Am Lindenberg“)

Altersstufe: Klassen 8 bis 11

Kosten (inklusive Leihmaterial und Skipass): ca. 300 Euro

Treffpunkt für interessierte SchülerInnen: 18.10.2021, 11:05 Uhr (Hofpause), Lesezimmer (R 505)

Es geht (noch) nicht um eine verbindliche Zusage, sondern lediglich um grundlegende Informationen.

Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung: stephan.gerhardt@schule.thueringen.de

Ich freue mich auf Euch

S. Gerhardt

„Wir leben im Paradies, wir machen es nur kaputt.“

Hundertwasser, 1976

Leistungskurs Kunsterziehung Klasse 12 des Gymnasiums „Am Lindenberg“ Ilmenau zur Ausstellung von Friedensreich Hundertwasser in Apolda

Endlich wieder eine Ausstellung zu besuchen, war am 23.09.2021 für die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums „Am Lindenberg“ unter Leitung ihrer Kunsterzieherin Gudrun Macholdt ein besonderes Unternehmen nach der langen Zeit der geschlossenen Museen.

Die Exkursion führte uns zunächst nach Apolda zur Ausstellung

 „Hundertwasser, Schönheit ist ein Allheilmittel“

um Grafiken, Fotos Hundertwassers Architektur, Filme und Architekturmodelle des Ausnahmekünstlers während einer äußerst interessanten Führung kennenzulernen.

Originalgrafik, Siebdrucke, Lithografien, Radierungen, japanische Farbholzschnitte und Mischtechniken verzauberten uns mit fantastischen Farben und den unnachahmlichen, märchenhaften Farbeffekten, die die Bilder je nach Lichteinfall in Regenbogenfarben schimmern ließen.

Hundertwassers Ziel war es, der Natur wieder zu ihrem Recht zu verhelfen, durch Baumpflanz- und Begrünungsaktionen, die Wiederherstellung natürlicher Kreisläufe, den Schutz des Wassers und den Kampf für eine abfallfreie Gesellschaft.

Diese schon 1976 formulierte Erkenntnis, dass wir im Paradies leben, es nur kaputt machen, hat uns sehr betroffen gemacht, deshalb haben wir das Zitat für uns gewählt.

Für den zweiten Teil der Exkursion war vorgesehen, dass wir in Jena Architektur studieren.  Fotos und Skizzen entstanden, aber auch etwas Freizeit konnten wir bei herrlichem Wetter in der Studentenstadt verbringen.

Insgesamt war es eine gelungene Exkursion, die unseren Blickwinkel auf natur- und menschenbezogene Architektur erweitert hat.

                                                                                                                 Gudrun Macholdt

sowie der Kunst-Leistungskurs Klasse 12 des Staatlichen Gymnasiums „Am Lindenberg“ Ilmenau

September 2021

Ausbildungs-Navi 2021

Informationen zum Ausbildungs-Navi und zur Online-Lehrstellenbörse findet ihr/finden Sie hier: http://www.ausbildungs-navi.de

Einen Schülerfilm könnt ihr/können Sie auf der o.g. website finden oder ihn hier direkt ansehen:

Schülerfilm zum Ausbildungs-Navi

Sportfest zum Jubiläum

Kurz vor dem Jubiläum zum 30-jährigen Bestehen unseres Gymnasiums fand das traditionelle Sportfest im Stadion am Hammergrund statt. An zwei Tagen wetteiferten die SchülerInnen der Klassen 5 bis 10 in Disziplinen der Leichtathletik um die Podestplätze. Einigen von ihnen gelang dabei gleich mehrfach der Sprung aufs begehrte Treppchen. Besonders knapp vielen die Entscheidungen im Weitsprung und im Sprint aus. Herausragende Ergebnisse lieferte hier Colin Ludwig aus der Klasse 9a. Seine Leistungen (100-Meter-Lauf:12,0 s, Weitsprung: 4,97 m) waren zumindest in diesem Jahr nicht zu toppen.

Aber auch die Wettkämpfe in den Disziplinen Wurf und Kugelstoßen boten Spannung bis zum Schluss. Höhepunkt der Veranstaltung war schließlich der Staffellauf. Lautstark angefeuert, lieferten sich die LäuferInnen (8×50 Meter) denkbar knappe Rennen.

Die Bestplatzierten der einzelnen Wettbewerbe wurden bei den abschließenden Siegerehrungen ebenso frenetisch umjubelt.

Wir, die Sportlehrkräfte, bedanken uns bei allen SchülerInnen des Gymnasiums für ihre Leistungsbereitschaft und die tolle Stimmung. Großer Dank gilt auch allen uns unterstützenden Kolleginnen und Kollegen sowie dem Sport- und Betriebsamt für die professionelle Vorbereitung der Wettkampfanlagen.

Seminarfachtage des Abiturjahrganges 2023 wieder in Zusammenarbeit mit der TU Ilmenau

Der 11er Jahrgang durfte zu den Seminarfachtagen Hörsaalluft schnuppern, wie es am Gymnasium „Am Lindenberg“ schon lange Tradition ist. Leider musste diese auf Grund der Pandemie unterbrochen werden und konnte noch nicht so intensiv wie gewohnt wieder stattfinden. Dennoch erhielt der aus annähernd 90 Schülern bestehende Jahrgang wieder die Möglichkeit, gemeinsam an Lehrveranstaltungen für das Seminarfach teilzunehmen. Gleich drei Vorlesungen zur wissenschaftlichen Arbeitsweise wurden dem 11er Jahrgang geboten. Lektor war Herr Kreuzberger von der TU Ilmenau, der auch gern Schülerteams beratend zur Seite steht. Im weiteren Verlauf der drei zusammenhängenden Seminarfachtage fanden Unterrichtsveranstaltungen zur Literaturrecherche in Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Ilmenau statt. Die Erweiterung der Kenntnisse zur digitalen Erstellung von Facharbeiten oder die Bedeutung von Körpersprache bei Präsentationen rundeten ein dicht geplantes Programm ab. Allen Schülern wurde noch einmal das enorme Pensum bewusst, das in etwa 1,5 Jahren zu bewältigen ist. So manches Team hat bisher schon präzise Vorarbeit geleistet, wobei u.a. Potential für die Teilnahme an „Jugend forscht“ sichtbar ist. Alle Veranstaltungen erfolgten nach einem den Pandemiebedingungen konformen Hygienekonzept.

Sibylle Eger-Pfützner

Fachlehrerin für Kunsterziehung, Russisch und das Seminarfach

Ein Tag des Kennenlernens

Vier neue Klassen der Jahrgangsstufe 5  haben das Schuljahr 2021/22 am Gymnasium „Am Lindenberg“ in Ilmenau begonnen. Die erste Woche stand unter dem Motto des Kennenlernens von Schule, Klassenleitern und Mitschülern. Den Höhepunkt bildete der von Schulsozialarbeiterin Martina Muth organisierte Tag im Schülerfreizeitzentrum Ilmenau. In Begleitung der Klassenleiterteams Frau El Hassan/Frau Stoye, Frau Jähnert/ Herr Hellmuth, Frau Schechinger/ Herr Möbes sowie Frau Eger-Pfützner/Herr Rammner erlebten die Neuschüler einen unvergesslichen Tag bei bestem Wetter mit Workshops, Grünem Klassenzimmer, Slackline und Tierpark. Das junge Publikum dankte Jörg Schmidt für seine Theateraufführung, in der nicht nur der Kaiser mit neuen Kleidern spielte, sondern auch Gretel und die sieben Zwerge sowie der Kasper auftraten, mit starkem Applaus. Bei leckerem Essen vom Grill neigte sich ein unvergesslicher Tag dem Ende. Die Schüler und Klassenleiter danken dem Team des SFZ Ilmenau für ihr Engagement.

 Sibylle Eger-Pfützner

„Ohne Menschen wie euch wäre unser Jubiläum nicht möglich gewesen.“

Bereits zur Tradition geworden ist es an unserer Schule, dass wir das Weihnachtskonzert in der St.Jakobus-Kirche Ilmenau dazu nutzen, um dem Kinderhospiz Mitteldeutschland (Tambach-Dietharz) eine Spende zukommem zu lassen. Mehr als 50000 Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend erkrankt sind, werden dort mit ihren Familien betreut und begleitet.

Wir, als Schulgemeinschaft, freuen uns sehr, dass alle Spenderinnen und Spender unserem Aufruf zur freiwilligen Spende gefolgt sind, um diese Familien zu unterstützen. Trotz des Ausfalls des Weihnachtskonzertes ist es sehr erfreulich, dass so viele Spendengelder durch Ihre Unterstützung zusammengekommen sind.

Wir danken allen, die sich an unserer oder anderen Spendenaktionen beteiligt haben.

Das Kinderhospiz bedankt sich bei allen Spenderinnen und Spendern im Rahmen des Aufrufs unserer Schule: Dies können Sie hier nachlesen.

Wir gratulieren dem Kinderhospiz Mittelthüringen zum 10-jährigen Jubiläum und bedanken uns für ihre aufopferungsvolle und wichtige Arbeit für die Kinder und ihre Familien.

Informationen zum Schulstart

Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

Minister Holter wendet sich mit einem Brief zum Schuljahresbeginn an Sie/Euch. Diesen Brief sowie das Formular zur Testpflicht finden Sie hier auf der website.

Wir bitten Sie, dieses Formular zur Testpflicht am Montag mitzubringen. Sollte ein Ausdruck nicht möglich sein, kann das auch formlos erfolgen.

Start ins neue Schuljahr

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten,

das Schuljahr 2021/2022 steht vor der Tür und wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit Euch/Ihnen!

Da die epidemische Lage in Deutschland anhält, sind auch wir verpflichtet mit verbindlichen Regelungen in das neue Schuljahr zu starten.

Wichtigste Änderung ist, dass vorbeugende Schulschließungen nicht mehr vorgesehen sind!

Während der ersten zwei Schulwochen gilt ein 14-tägiger Sicherheitspuffer, welcher beinhaltet:

• wöchentlich 2 verpflichtende Tests – ausgenommen Geimpfte, Genesene sowie bei Vorlage eines Testnachweises; Nichtteilnahme wird als Ordnungswidrigkeit gewertet und die Schüler werden in gesonderten Lerngruppen betreut

Eine Nichtteilnahme muss schriftlich bis 06.09.2021 von den Eltern/Sorgeberechtigten per E-Mail oder Post eingereicht werden!

• im gesamten Schulgebäude muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, auch im Unterricht

• eine Befreiung vom Präsenzunterricht (während der ersten 2 Wochen) ist nur für Schüler möglich mit Risikomerkmalen auf einen schweren Krankheitsverlauf, welche gleichzeitig nicht impfbar sind & erstmalig geimpfte Schüler

Nach dem Sicherheitspuffer gilt die Basisstufe bzw. eine der drei Warnstufen, welche anbei in komprimierter Darstellung abrufbar ist:

Warnstufen

Ferienkurs „Sportfreizeit“

Der Ferienkurs „Sportfreizeit“ findet in der letzten Ferienwoche für die angemeldeten Schülerinnen und Schüler statt.

Treffpunkt: Montag, 30.08.2021, 7.45 Uhr im Foyer unseres Gymnasiums

Bitte die Hygieneregeln beachten, Sportsachen und Verpflegung für den Tag mitbringen.

Weitere Absprachen zum Ablauf werden am Montag getroffen.

Wir freuen uns auf euch!