Polnische Gastschüler besuchen das Gymnasium „Am Lindenberg“

Am Sonntag, den 15.09. 2019 warteten 10 Schüler des Gymnasium „Am Lindenberg“ geduldig auf den Bus mit polnischen Austauschschülern, die bis zum 20.09. Ilmenau besuchten.

Bereits im April hatten die Lindenberg-Schüler eine erlebnisreiche Woche in Kleczew im Landkreis Koinin verbracht und alle freuten sich auf ein Wiedersehen. 

Wanderung zum Kickelhahn

Es folgten 6 Tage, an denen die polnischen Gäste gemeinsam mit ihren deutschen Gastgebern die Möglichkeit hatten, Ilmenau und Thüringen zu erkunden.

In der Schule schnupperten die polnischen Jugendlichen in den Alltag einer deutschen Schule hinein und alle genossen das abwechslungsreiche Begleitprogramm. Neben dem Besuch der Stadt Erfurt standen auch noch die Wartburg, die Saalfelder Feengrotten, das Erlebnisbergwerk Merkers und die Senfmühle in Kleinhettstedt auf dem Programm. 

Möglich wurde dies durch die finanzielle Unterstützung des Deutsch- Polnischen Jugendwerks.  

Feengrotten in Saalfeld

Am letzten Abend trafen sich Lehrer, Schüler und Eltern, um gemeinsam zu feiern. Ein Vertreter des Landkreises, der Beigeordnete Kay Tischer, nahm ebenfalls am Abend teil. Der Ilmkreis hat den Kontakt zur Partnerschule in Kleczew vermittelt und unterstützt seit zwei Jahren den Austausch.

Mitbringparty

Am letzten Tag hieß es dann wieder Abschied nehmen – der Aufbruch am Morgen war tränenreich, doch kein Abschied ist für immer. Im Oktober werden das Liceum Kleczew und das Gymnasium „Am Lindenberg“ einen Partnerschaftsvertrag unterschreiben, damit in Zukunft der Austausch zwischen beiden Schulen bestehen bleibt und der Kontakt im Rahmen von Schülerbegegnungen mit Leben gefüllt wird.